Entdecken Sie die Möglichkeiten

Hilfe, Inspirationen & Videos

Wie verhindere ich, dass ein Teilnehmer mehrfach teilnimmt?

Je nach Art der Umfrage oder des Fragebogens, soll eine Mehrfachteilnahme verhindert werden, damit das Ergebnis nicht verfälscht oder negativ beeinflusst wird. easyfeedback bietet Ihnen unterschiedliche Funktionen und Möglichkeiten, um eine Mehrfachteilnahme zu verhindern:

Einstellungen: Einfach oder Mehrfachteilnahme erlaubt

In den Einstellungen jeder Umfrage können Sie entscheiden, ob eine Mehrfachteilnahme erlaubt ist oder nicht. Wenn eine Mehrfachteilnahme nicht gewünscht ist, dann stellen Sie die Beantwortung auf „pro Computer ist nur eine Teilnahme möglich“.

Bei dieser Funktion haben Sie zwei Optionen:

Cookie-Sperre: Bei der Cookie-Sperre wird in dem Browser, mit dem der Teilnehmer die Umfrage öffnet, ein Cookie abgelegt. Dieser Cookie beinhaltet die Umfrage-ID und wird beim erneuten Aufruf der Umfrage abgeglichen. Hat der Teilnehmer die Umfrage abgeschlossen, (was dem Erreichen der Abschlussseite gleichgestellt wird) kann eine erneute Teilnahme nicht erfolgen und der Teilnehmer sieht eine Meldung, dass er bereits teilgenommen hat.

IP-Sperre: Die IP-Sperre funktioniert vom Prinzip her genau wie die Cookie-Sperre. Nur wird die IP-Adresse in diesem Fall ausgelesen, in einen nicht-rückverschlüsselbaren Hashtag umgewandelt und erst dann gespeichert. Beim erneuten Aufruf der Umfrage wird der Hash abgeglichen und eine wiederholte Teilnahme unterbunden, sollte der Teilnehmer die Umfrage bereits abgeschlossen haben.

Beide Mechanismen sind aber an das Endgerät (Computer, Smartphone, etc.) gebunden. Sobald ein Teilnehmer den Ort, das Gerät oder im Fall des Cookies den Browser wechselt, kann diese Person an einem anderen Gerät nicht mehr erkannt werden, wodurch eine erneute Teilnahme theoretisch möglich ist.

Hinweis:
In der Regel beenden Teilnehmer die Umfrage am selben Endgerät, mit dem sie diese begonnen haben.
Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit äußerst gering, dass Teilnehmer aktiv versuchen mit verschiedenen Geräten an Ihrer Umfrage teilzunehmen, um die Ergebnisse zu verfälschen.

E-Mail Einladungstool

Wenn Sie über das E-Mail-Einladungstool von easyfeedback zu Ihrer Umfrage einladen, erhält jeder Teilnehmer einen eindeutigen Link, der nur einmal gültig ist. Dies hat zwei Vorteile:

  1. Sie können eine Mehrfachteilnahme ausschließen, da der automatisch generierte Umfragelink nur einmal gültig ist.
  1. Der Teilnehmer kann das Gerät oder den Ort wechseln und von dort die Umfrage fortführen bzw. abschließen. Dies ist möglich, weil jeder Teilnehmer einen eindeutigen Link erhält. Die zuvor beschriebenen Optionen „Einfach- oder Mehrfachteilnahme“ sind in diesem Fall nicht mehr relevant, da die Funktionalität ausschließlich über den eindeutigen Link geregelt wird.

Individuelle Zugangscodes für die Teilnahme

Als dritte Option können Sie die Teilnahme an der Umfrage ausschließlich über Zugangscodes erlauben. Zugangscodes funktionieren ähnlich wie die eindeutigen Links aus den E-Mail-Einladungen:

  1. Jeder Zugangscode ist nur einmal gültig. Nach erfolgter Teilnahme kann der Zugangscode kein zweites Mal benutzt werden.
  1. Zugangscodes können Geräte- und Ortsübergreifend erkannt werden. Der Teilnehmer kann so die Umfrage jederzeit unterbrechen und an einem anderen Ort fortführen.
  1. Wenn Sie die manuellen Zugangscodes erstellen und exportieren, können Sie auch ohne unser E-Mail-Einladungstool eine Mehrfachteilnahme verhindern und haben keine E-Mail-Adressen von Kunden oder Mitarbeitern bei easyfeedback gespeichert.

Gedankenanstoß

In Gesprächen mit unseren Kunden hören wir oft die Bedenken, dass Personen mehrfach an einer Umfrage teilnehmen könnten und dadurch das Ergebnis verfälscht wird. Oder Mitarbeiter die Umfrage als Kanal nutzen und dort Ihren Unmut kundtun.

Bevor Sie jetzt viel Energie in die fälschungssichere Umsetzung Ihrer Umfrage investieren, bedenken Sie die Wahrscheinlichkeit eines solchen Szenarios. Haben meine Kunden oder Mitarbeiter tatsächlich die Zeit und Lust eine Umfrage mehrfach auszufüllen? Ab wann bzw. wie vielen Mehrfachteilnahmen durch ein und dieselbe Person hat dies Einfluss auf das Gesamtergebnis?

Ihre Bedenken sind angebracht, doch aus Erfahrung können wir Ihnen versichern, dass dies so gut wie nie vorkommt.

Und falls eine Person das Ergebnis tatsächlich verfälschen möchte, dann ist dies mit einem riesigen Aufwand verbunden. Zum einen muss die Person erst einmal herausfinden, wie die Sperren funktionieren und zum anderen die notwendige Zeit mitbringen, um das Ergebnis signifikant und unauffällig zu verfälschen.

Haben Sie dennoch das Gefühl , dass die Ergebnisse beeinflusst wurden, dann werfen Sie einen Blick auf die Teilnahmezeit. Liegt der Durchschnitt bei knapp zehn Minuten und eine Teilnahme wurde mehrfach in zwei bis drei Minuten abgeschlossen, dann erkennen Sie die verfälschten Angaben sehr schnell.

Bestens informiert? Starten Sie jetzt Ihre Umfrage