Stütze die These deiner Studienarbeit mithilfe einer empirischen Forschung

Optimiert für jedes Endgerät            
Empirischen Fragebogen erstellen

Mit dieser fertigen Umfrage-Vorlage kannst du erfahren, ob deine Zielgruppe deine aufgestellte These stützt oder ob du sie in deiner Studienarbeit wiederlegen musst.

Immobilienscout 24 ist begeisterter easyfeedback Nutzer

„Die Identifikation von Nutzerbedürfnissen gehört zum essentiellen Kern unseres Geschäfts. easyfeedback begleitet uns schon seit mehreren Jahren bei dieser Aufgabe. Wir schätzen besonders die intuitive Bedienbarkeit sowie den professionellen Support.“

Franziska Becker
Guild Lead User Experience Research
TUI ist begeisterter easyfeedback Nutzer

„Wir nutzen easyfeedback für interne und externe Umfragen – schnell, bequem und „easy”! Der unkomplizierte und herzliche Support zaubert uns ein Lächeln aufs Gesicht und wir freuen uns über die stete Weiterentwicklung der Plattform.“

Jennifer Fischer
Guest & Competitor Insights Analyst

Inhalt & Ziele dieser Umfrage-Vorlage

Empirische Abschlussarbeiten beispielsweise für den Bachelor oder Master stehen oftmals hoch im Kurs bei Hochschulen und Unternehmen. Die eigene Erhebung von Daten mittels einer Umfrage ist noch immer der direkteste Weg Theorien zu beweisen oder zu widerlegen.

Mit unserem günstigen Angebot für Studierende kann die eigene Marktforschung unkompliziert starten. Sofortiger Start mit unseren Vorlagen im Bildungsbereich ist möglich. Einfach eine Umfrage erstellen, Teilnehmer einladen und auswerten.

Kostenlose Teilnehmer für die Umfrage findest du bei pollpool .

Inhalte:

• Nutzungsverhalten
• Würden Sie etwas Neues, unbekanntes nutzen?
• Kriterien der Nutzung
• Information über neue Angebote
• Entscheidung über Nutzungsabsicht
• Demografische Daten

Ziele:

• Eigene Marktforschung für die Abschlussarbeit
• Abfragen von Grunddaten
• Auswertung für die Abschlussarbeit
• Schlussfolgerungen für die These

DSGVO-konforme Online-Umfragen

Datenschutz „made in Germany“ (DSGVO)

Anonyme Teilnahme an Umfragen

Anonymität-Funktion für ehrliches Feedback

Nahezu alles, was du über die empirische Forschung wissen musst

Im Rahmen der universitären Ausbildung werden Studienarbeiten, auch wissenschaftliche Arbeiten genannt, zum Bestehen eines Kurses oder zur Erlangung eines bestimmten akademischen Grades wie dem Bachelor oder Master verlangt.

Diese Studienarbeiten sind ein wichtiger Bestandteil des Studiums und zeigen, dass sich die Studierenden mit wissenschaftlichen Themen eigenständig auseinandersetzen können.

Eine Studienarbeit umfasst meist einen theoretischen Teil, der sich eher literarisch mit der Thematik auseinandersetzt, und einen praktischen Teil, welcher das Thema mithilfe von Analysen und eigenen Forschungen stützt oder belegt.

Empirische Forschung ist eine wissenschaftliche Methodik, bei der beispielsweise über Umfragen, Interviews, Experimente, Messungen oder Beobachtungen Erkenntnisse über einen zu erforschenden Sachverhalt oder eine gestellte Hypothese belegt oder verworfen werden sollen.

Aber nicht nur im akademischen Kontext werden heutzutage empirische Forschungen verwendet. Auch Unternehmen und Marktforschungsinstitute nutzen diese Methode, um beispielsweise herauszufinden, welche Trends oder Veränderungen es in der Gesellschaft gibt, ob Geschäftsideen und Produkte am Markt und bei der Zielgruppe ankommen oder wie Unternehmen wahrgenommen werden.

Die Erhebung der Forschungsdaten kann dabei mittels quantitativer oder qualitativer Forschungsmethoden, welche sich von der Art der Erhebungstechnik und der Größe der Stichprobe unterscheiden, erfolgen.

Wie alle Methoden hat auch die empirische Forschung Vor- und Nachteile. Diese haben wir Ihnen nachfolgend gegenübergestellt:

Vorteile:

  • Gewinnung neuer Erkenntnisse mithilfe wissenschaftlicher Daten
  • Forschung mit konkretem Praxisbezug
  • Keine reine Literaturarbeit und daher unabhängige Forschung

Nachteile:

  • Forschungsergebnisse hängen von der Motivation und der Bereitschaft der Teilnehmer ab
  • Hoher Arbeits- und Planungsaufwand
  • Durchführung nimmt Zeit in Anspruch, beispielsweise bis die benötigten Daten erhoben und ausgewertet werden können

Man unterscheidet zwei verschiedene Methoden der empirischen Forschung. Je nach Zweck und Untersuchungsgegenstand kannst du bestimmen, welche am besten zu Ihrem Forschungsvorhaben passt.

Zum einen gibt es die quantitative Forschung, bei der Daten über große und repräsentative Stichproben, beispielsweise durch (Online-)Fragebögen, persönliche, schriftliche oder telefonische Befragungen, erhoben werden, um eine statistische Auswertung zu erstellen.

Zum anderen gibt es die qualitative Forschung, bei der Daten über kleine und nicht repräsentative Stichproben, beispielsweise durch Interviews, Gruppengespräche, Fallstudien oder psychologische Testverfahren, erhoben werden, um tiefere Einblicke für die Interpretation der Hypothese zu erhalten.

Vor Beginn jeder empirischen Forschung ist es zunächst wichtig, sich Gedanken zur Struktur und Durchführung des Forschungsprojekts zu machen. Denn nur wenn du weist, worüber du forschst, welchen Zweck und welche Zielsetzung du damit erreichen möchtest und was du für dein Forschungsvorhaben benötigst, ergibt sich nach und nach ein Grundgerüst, aus dem du einen Step-by-Step-Plan zur Durchführung entwickeln kannst.

Damit du jedoch ungefähr eine Vorstellung und eine Orientierung hast, wie die einzelnen Schritte einer empirischen Forschung aussehen könnten, haben wir dir diese im Folgenden aufgeführt:

  1. Zweck und Ziel der Forschung definieren;
  2. Forschungsfrage ausarbeiten und benötigte Literatur recherchieren;
  3. Hypothesen ausarbeiten und Forschungsmethode wählen;
  4. Forschungsmethode ausarbeiten und Daten erheben;
  5. Erhobenen Daten auswerten und interpretieren.

Mit easyfeedback kannst du deine eigene empirische Forschung für Schule, Bachelor-, Master- oder Diplomstudiengang oder für deine Promotion mithilfe eines Online-Fragebogens ganz einfach durchführen.

Dabei kannst du deinen Fragebogen flexibel mit 14 verschiedenen Fragetypen, Bildern sowie Video- und Audioaufnahmen ausstatten. Weiterhin kannst du dynamische Inhalte wie die personalisierte Ansprache oder die Randomisierung von Seiten einbinden oder den Fragebogenverlauf mit Filtern und Sprüngen sowie mit Logiken & Parametern beeinflussen.

Hast du deinen Fragebogen erstellt, stehen dir verschiedene Einladungsmöglichkeiten zur Verfügung. Teile den Umfragelink beispielsweise per E-Mail oder platziere diesen in Foren, auf Social-Media-Kanälen oder auf Survey-Exchange-Plattformen wie PollPool oder SurveyCircle. Du kannst auch den automatisch generierten QR-Code ausdrucken, verteilen und dort aufhängen, wo du ihn brauchst.

Hast du am Ende deiner Umfrage genügend Teilnehmer zusammen, steht dir im Tool von easyfeedback eine umfassende Auswertung mit vielen Diagrammen und Filtermöglichkeiten zur Verfügung. Vergleichen die Ergebnisse auf Basis von Antworten, Verhalten oder demografischen Angaben und erhalten so tiefe Einblicke in deine Ergebnisse für eine bessere Interpretation.

Und wenn du nun denkst, Umfragen mit easyfeedback wären nach all dem teuer, dann hast du dich geirrt. Für Studenten und Schüler bieten wir einzelne Umfragen ohne Vertragsbindung mit vielen Funktionen zu einem sehr reduzierten Preis an. Schaue doch mal rein.

Sie befinden sich in professioneller Gesellschaft

Referenzkunde Immobilienscout 24
Referenzkunde ePrimo
Referenzkunde Audi AG
Referenzkunde TUI
Referenzkunde Jägermeister
Referenzkunde Lufthansa
Referenzkunde PUMA

Jeden Monat über 740.000 Teilnehmer an easyfeedback Umfragen