Mit einem Fragebogen zur Bedarfsanalyse erhalten Sie genau die Informationen, für einen bestmöglichen Abschluss

Optimiert für jedes Endgerät            
Bedarf des Kunden mit einer Online-Befragung ermitteln

Mit dieser fertigen Umfrage-Vorlage analysieren Sie den Bedarf Ihres Kunden. So können Sie genau auf seine Bedürfnisse eingehen und die Abschlussquote für Aufträge und Verkäufe erhöhen.

Immobilienscout 24 ist begeisterter easyfeedback Nutzer

„Die Identifikation von Nutzerbedürfnissen gehört zum essentiellen Kern unseres Geschäfts. easyfeedback begleitet uns schon seit mehreren Jahren bei dieser Aufgabe. Wir schätzen besonders die intuitive Bedienbarkeit sowie den professionellen Support.“

Franziska Becker
Guild Lead User Experience Research
TUI ist begeisterter easyfeedback Nutzer

„Wir nutzen easyfeedback für interne und externe Umfragen – schnell, bequem und „easy”! Der unkomplizierte und herzliche Support zaubert uns ein Lächeln aufs Gesicht und wir freuen uns über die stete Weiterentwicklung der Plattform.“

Jennifer Fischer
Guest & Competitor Insights Analyst

Inhalt & Ziele dieser Umfrage-Vorlage

Kunden kaufen nicht frei von Zielen. Jeder Kauf hat seinen Zweck und deckt einen Bedarf. Welche Bedürfnisse, Wünsche, Befürchtungen und Erwartungen haben Kunden? Nutzen Sie unsere Marktfoschungsfragebogen, um die Antworten von Ihren Kunden zu erhalten für eine optimale Bedarfsanalyse .

Diese und weitere Vorlagen stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Nutzen Sie unsere Vorlage zur Bedarfsanalyse für eine eigene Befragung. Der Link zu Ihrer Umfrage lässt sich per E-Mail und Webseite an Ihre Kunden verteilen.

Inhalte:

• Kundenwünsche
• Kundenbedürfnisse
• Erwartungen
• Kundennutzen
• Kundenziele

Ziele:

• Bedarfsanalyse per Online-Fragebogen
• Optimierung des Angebots für einen bestmöglichen Abschluss
• Zielgerichteter Verkaufen
• Effektives Targeting entwickeln
• Bedarf besser prognostizieren

DSGVO-konforme Online-Umfragen

Datenschutz „made in Germany“ (DSGVO)

Anonyme Teilnahme an Umfragen

Anonymität-Funktion für ehrliches Feedback

Nahezu alles, was Sie über die Bedarfsanalyse wissen müssen

Nach dem Gabler Wirtschaftslexikon handelt es sich bei der Bedarfsanalyse um ein Verfahren, das in vielen verschiedenen Bereichen Anwendung findet und beispielsweise zur Ermittlung des Waren-, Dienstleistungs- oder Personalbedarfs in einem bestimmten Zeitraum verwendet wird.

So dient eine Bedarfsanalyse beispielsweise in Krankenhäusern dazu, die Anzahl der Krankenbetten und Medikamente festzulegen. Innerhalb eines verarbeitenden Gewerbes wird der Bedarf an Rohstoffen ermittelt, welcher für die Produktion benötigt wird. Auch die Planung des Personal- oder Weiterbildungsbedarfs sind Beispiele für eine Bedarfsanalyse.

In der Materialwirtschaft ist die Bedarfsermittlung eine der wichtigsten Funktionen, um für einen reibungslosen Ablauf der Produktion zu sorgen. Hierbei geht es um die Ermittlung des Bedarfs an Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen sowie Fremdbau- und sonstigen Teilen.

Die Bedarfsermittlung sorgt in diesem Bereich dafür, stillstehende Maschinen zu vermeiden, die das Unternehmen bares Geld kosten. Das Ermitteln von exakten Bedarfszahlen und eine geringe Lagerbevorratung sind dabei als wesentlicher Vorteil zu nennen.

Auch die Personalbedarfsplanung ist ein wichtiger Aspekt für Unternehmen und dient dazu den zukünftigen Personalbedarf besser abschätzen zu können. Ziel ist es, den Personalbedarf zu decken und dadurch eine optimale Auslastung zu erreichen. Man unterscheidet hierbei zwischen quantitativem Bedarf (Anzahl der erforderlichen Arbeitskräfte) und dem qualitativen Bedarf (Fähigkeiten der Arbeitskräfte).

Durch eine gezielte Personalbedarfsplanung werden mögliche Personalengpässe frühzeitig erkannt. So können rechtzeitig Gegenmaßnahmen eingeleitet werden und das Unternehmen bleibt handlungsfähig. Auch Maßnahmen zur internen Arbeitskräftesicherung, beispielsweise über Weiterbildungen, können dank einer soliden Personalbedarfsplanung eingeleitet werden.

Die Kundenbedarfsanalyse ist ebenfalls eine wichtige Form der Bedarfsermittlung.

Fragebögen für eine Bedarfsanalyse können Sie beispielsweise im Bereich der Personalentwicklung und Weiterbildung einsetzen. Hierdurch erhalten Sie wertvolle Informationen, ob der Personalbedarf mit dem Arbeitsanfall übereinstimmt oder ob ein Weiterbildungsbedarf seitens Ihrer Mitarbeiter besteht.

Mit easyfeedback können Sie ganz einfach einen Fragebogen zur Bedarfsanalyse erstellen. Nutzen Sie dafür unsere Vorlage Bedarfsanalyse oder entwickeln Sie Ihren persönlich auf Sie zugeschnittenen Fragebogen.

Legen Sie zunächst fest, welchen Bedarf Sie ermitteln möchten und stellen Sie dann Fragen, die Ihnen die Informationen liefern, die Sie benötigen.

Wenn Sie zum Beispiel den Bereich Weiterbildung erfragen möchten, können Sie folgende Fragen stellen:

  • Wie schätzen Sie die Qualität der bestehenden Weiterbildungsmaßnahmen ein?
  • Welche Trainings sollten wir neben den bestehenden noch anbieten?
  • Wie oft würden Sie eine Weiterbildungsmaßnahme in Anspruch nehmen?
  • Halten Sie die Zusammenarbeit mit externen Einrichtungen für sinnvoll und warum?

Wenn Sie den aktuellen oder zukünftigen Personalbedarf in einer bestimmten Abteilung überprüfen möchten, können Sie beispielsweise nachfolgende Fragen stellen:

  • Wie schätzen Sie den Personalbedarf innerhalb Ihrer Abteilung/Ihres Teams ein?
  • Wie schätzen Sie die aktuelle Arbeitsbelastung ein?
  • Wird es in der nächsten Zeit zu weiterem Personalbedarf kommen, beispielsweise durch Renteneintritt, Kündigung oder Mutterschutz?

Sie befinden sich in professioneller Gesellschaft

Referenzkunde Immobilienscout 24
Referenzkunde ePrimo
Referenzkunde Audi AG
Referenzkunde TUI
Referenzkunde Jägermeister
Referenzkunde Lufthansa
Referenzkunde PUMA

Jeden Monat über 740.000 Teilnehmer an easyfeedback Umfragen