Erhalten Sie kontinuierlichen Einblick in das Arbeitspensum Ihrer Mitarbeiter

Optimiert für jedes Endgerät            
Feedback zum Arbeitspensum der Mitarbieter mit Pulsbefragung

Mit dieser fertigen Umfrage-Vorlage können Sie durch kurzes und regelmäßiges Feedback Einblick in das Arbeitspensum, die Belastung und Zufriedenheit von Mitarbeitern gewinnen.

Immobilienscout 24 ist begeisterter easyfeedback Nutzer

„Die Identifikation von Nutzerbedürfnissen gehört zum essentiellen Kern unseres Geschäfts. easyfeedback begleitet uns schon seit mehreren Jahren bei dieser Aufgabe. Wir schätzen besonders die intuitive Bedienbarkeit sowie den professionellen Support.“

Franziska Becker
Guild Lead User Experience Research
TUI ist begeisterter easyfeedback Nutzer

„Wir nutzen easyfeedback für interne und externe Umfragen – schnell, bequem und „easy”! Der unkomplizierte und herzliche Support zaubert uns ein Lächeln aufs Gesicht und wir freuen uns über die stete Weiterentwicklung der Plattform.“

Jennifer Fischer
Guest & Competitor Insights Analyst

Inhalt & Ziele dieser Umfrage-Vorlage

Einfache, kurze Feedbacks geben Ihnen kontinuierlichen Einblick in das Arbeitspensum Ihrer Mitarbeiter. Erkennen Sie, ob die Arbeitsbelastung hoch oder zu hoch ist.

Projekte können schnell den Druck erhöhen, wenn die Deadlines knapp geplant sind. Außerdem kann ein zu hohes Arbeitspensum zu psychischen Belastungen und Erkrankungen   führen.

Kurze Mitarbeiterbefragungen können wöchentlich oder monatlich erfolgen. Erhalten Sie per Puls-Check Einblick in die Belastung und den Projektstatus. Erkennen Sie Fehlentwicklungen früh genug für einfache Gegenmaßnahmen.

Nutzen Sie unsere fertige Muster-Vorlage für eine kurze Puls-Check-Befragung Ihrer Mitarbeiter. Der Fragebogen beansprucht nur sehr wenig Zeit und liefert Ihnen wichtige Erkenntnisse zum allgemeinen Wohlbefinden, dem Arbeitspensum und der Mitarbeiterzufriedenheit.

Inhalt:

• Allgemeines Wohlbefinden und Zufriedenheit
• Emotionale Arbeitsplatzbelastung
• Arbeitspensum und Zeitmanagement
• Entstehende Überlastung erkennen

Ziele:

• Einfaches, kurzes Feedback zum Arbeitsalltag
• Beobachten der Arbeitsplatzbelastung
• Beobachten der Zufriedenheit in Projekten
• Zusammenhänge von Projektstatus und Belastungen

DSGVO-konforme Online-Umfragen

Datenschutz „made in Germany“ (DSGVO)

Anonyme Teilnahme an Umfragen

Anonymität-Funktion für ehrliches Feedback

Nahezu alles, was Sie über Puls-Check-Befragungen wissen müssen

Bei einem Puls-Check handelt es sich um ein Befragungsinstrument, mit welchem Sie die Zufriedenheit Ihrer Belegschaft schnell und einfach feststellen können. Anhand eines kurzen Fragebogens, bestehend aus maximal 5-10 konkreten Fragen, welcher in regelmäßigen Intervallen durchgeführt wird, erhalten Sie kontinuierlich Feedback zum Arbeitspensum, der Belastung und Zufriedenheit der Mitarbeiter. Die Puls-Check Befragung dient insofern als ein Stimmungsbarometer innerhalb Ihres Unternehmens.

Ziel einer Puls-Befragung ist es, die Motivation und Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter zu messen. Anhand der erhobenen Daten können Sie die aktuelle Arbeitsbelastung und das Arbeitsklima besser einschätzen. Mögliche Fehlentwicklungen können früh genug erkannt werden, um Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Es ermöglicht Ihnen auch Prozessfortschritte und die Zusammenarbeit in Teams zu messen. So ergeben sich konkrete Verbesserungspotenziale, an denen Sie ansetzen können.

Durch die regelmäßigen Mitarbeiterbefragungen beziehen Sie Ihre Belegschaft mit ein und geben ihr damit die Möglichkeit, maßgeblich zum Unternehmenserfolg beizutragen. Dies fördert auch die Motivation und Unternehmensbindung der Mitarbeiter.

Die Durchführung einer Puls-Umfrage nimmt wenig Zeit in Anspruch. Durch das schnelle und zeitnahe Feedback erhalten Sie wertvolle Informationen über das Arbeitsklima und die Arbeitsbelastung Ihrer Mitarbeiter. Zusätzlich werden durch eine kontinuierliche Puls-Befragung negative Trends sichtbar. Dies ermöglicht Ihnen, schnell zu reagieren, geeignete Gegenmaßnahmen einzuleiten und wenn nötig Anpassungen vorzunehmen. Dadurch können Sie Zeit und Kosten einsparen. Weiterhin beziehen Sie Ihre Mitarbeiter aktiv mit ein und zeigen Ihnen so Ihre Wertschätzung.

Puls-Check-Befragungen sollten Sie kontinuierlich und in festen Intervallen durchführen. Hierbei hat sich ein wöchentlicher oder monatlicher Rhythmus bewährt. Ein gutes Instrument sind sie zum Beispiel nach Umstrukturierungsprozessen innerhalb des Unternehmens, um sofort ein Feedback zu der Veränderung zu erhalten und wenn nötig nachzujustieren.

Sinnvoll sind sie auch, wenn die Zeit für eine ausführliche Mitarbeiterbefragung fehlt oder wenn Sie die Arbeitsbelastung während der Bearbeitung von Projekten überprüfen möchten, um Fehlentwicklungen frühzeitig zu erkennen.

Die Puls-Befragung besteht aus drei Phasen: Vorbereitung, Durchführung und Auswertung. In der Vorbereitungsphase erstellen Sie beispielsweise mit easyfeedback einen Online-Fragebogen. In der nächsten Phase lassen Sie diesen durch Ihre Mitarbeiter beantworten und werten den Fragebogen in der dritten Phase aus. Die gesammelten Ergebnisse tragen zur Optimierung Ihres Unternehmens bei und geben Ihnen wichtige Anhaltspunkte für Verbesserungspotenziale und neue Ansätze.

Generell gilt: Gestalten Sie die Puls Mitarbeiterbefragung übersichtlich und strukturiert. Beschränken Sie sich auf die wichtigsten Fragen. Überlegen Sie sich im Vorhinein, welche Bereiche Sie mit der Umfrage abdecken möchten. Haben Sie eine Umstrukturierung vorgenommen, ist es gegebenenfalls sinnvoll die Erfahrungen der Mitarbeiter hierzu abzufragen; oder möchten Sie den aktuellen Stand eines bestimmten Projektes erfragen, dann lenken Sie Ihre Fragen in diese Richtung.

Mögliche Fragen könnten sein:

  • Hat die Umstrukturierung zu einer Verbesserung des Arbeitsablaufes beigetragen?
  • Wie hoch ist der aktuelle Arbeitsanfall?
  • Fühlen Sie sich wohl in Ihrem Team?
  • Identifizieren Sie sich mit dem Unternehmen?
  • Wie ist das Verhältnis zu Ihrem Vorgesetzten?
  • Wie glücklich sind Sie mit Ihrer aktuellen Aufgabe?

Im Folgenden haben wir für Sie ein paar Tipps zur Gestaltung und Durchführung Ihrer Puls-Check-Befragung vorbereitet.

1. Konzentrieren Sie sich auf relevante Inhalte.
Welche Themen sind für Ihr Unternehmen wichtig? Wurden Umstrukturierungen durchgeführt? Wie ist die aktuelle Arbeitsbelastung?

2. Halten Sie die Umfrage kurz.
Stellen Sie maximal 5-10 konkrete Fragen, damit Ihre Mitarbeiter die Puls-Befragung vollständig und engagiert ausfüllen.

3. Achten Sie auf Anonymität und Datenschutz.
Nur wenn die Anonymität Ihrer Mitarbeiter gewahrt wird, können Sie ehrliche und unverfälschte Antworten erwarten. Wenn Ihre Mitarbeiter keine negativen Konsequenzen befürchten müssen, steigt zudem die Bereitschaft zur Teilnahme an der Befragung.

4. Informieren Sie Ihre Mitarbeiter über die Ergebnisse.
Beziehen Sie Ihre Mitarbeiter mit ein und ermutigen Sie diese zu einer offenen Kommunikation.

5. Wiederholen Sie die Puls-Umfragen in regelmäßigen Abständen.
Führen Sie den Puls-Check zum Beispiel wöchentlich oder monatlich durch, um die Stimmung in Ihrem Unternehmen im Blick zu behalten und auf mögliche Veränderungen schnell reagieren zu können.

6. Nehmen Sie regelmäßige Anpassungen der Puls-Befragungen vor.
Sind die Themen noch aktuell? Gibt es eventuell andere Themen, welche aufgenommen werden sollten?

7. Nehmen Sie negative Rückmeldungen nicht persönlich.
Nutzen Sie diese als Ansatzpunkt zur weiteren Optimierung.

Sie befinden sich in professioneller Gesellschaft

Referenzkunde Immobilienscout 24
Referenzkunde ePrimo
Referenzkunde Audi AG
Referenzkunde TUI
Referenzkunde Jägermeister
Referenzkunde Lufthansa
Referenzkunde PUMA

Jeden Monat über 740.000 Teilnehmer an easyfeedback Umfragen