Gewinnen Sie wichtige Erkenntnisse mit Marktforschungsumfragen

Lernen Sie den Absatzmarkt mit Marktforschungsumfragen kennen. Die relevanten Informationen helfen Ihnen, Chancen und Risiken sowie Trends frühzeitig zu erkennen und minimieren das Risiko vor Fehlentscheidungen. Mit einer Umfrage lernen Sie am besten Ihre Zielgruppe kennen, testen Produkte bereits vor oder während der Entwicklung oder lassen Sie an Marketingmaßnahmen teilhaben.

Referenzen easyfeedback Umfragetool in schwarz-weiß

Mit Marktforschung Trends, Risiken und Chancen erkennen

Zielgruppenanalyse
Produktforschung
Kampagnenforschung
Markenwahrnehmung

Zielgruppenanalyse

Alter, Geschlecht, Haushaltsnettoeinkommen, Anzahl Kinder, Wohnsitz. Alles wichtige Angaben um die eigene Zielgruppe zu kennen. Doch welche privaten Interessen hat Ihre Zielgruppe. Hören diese gerne klassische Musik oder sind sie Rock-Festival-Gänger? Wenn Sie wissen wo sich Ihre Zielgruppe privat aufhält (Offline und Online), können Sie Ihre Marketingstrategie darauf ausrichten und gezielt weitere Kunden gewinnen.

Produktforschung

Bevor Sie neue Produkte komplett fertig entwickeln, empfiehlt es sich vorab den Bedarf und die Wünsche an der Zielgruppe zu testen. So erhalten Sie wertvolle Erkenntnisse in Bezug auf Kaufbereitschaft, Entwicklungspotentiale, Produktvermarktung und Marktpositionierung. Doch nicht nur neu entwickelte Produkte sind Teil der Produktforschung, auch ein bereits bestehendes Produkt kann stetig weiter auf Kundenwünsche optimiert werden.

Fragen Sie Ihre Kunden, wo Sie Ihr Produkt noch weiter verbessern könnten, um Ihre Marktposition zu stärken und zu verbessern. Was würde Ihr Produkt soweit verbessern, dass Sie sich weit von der Konkurrenz absetzen? Wo gibt es Schwachstellen und wo gibt es Kundenwünsche, die Sie selber gerade nicht sehen? Messen Sie die Produktzufriedenheit und geben Sie Ihren Kunden das was Sie benötigen. Mit einer kurzen Befragung erhalten Sie wertvolle Erkenntnisse.

Kampagnenforschung

Sie haben selbstständig oder mit Ihrer Werbeagentur eine neue Kampagne entwickelt. Ihnen liegen mehrere Entwürfe und Strategien vor, jedoch können Sie sich nicht entscheiden, welche der Kampagnen das Budget wert ist und wissen nicht welche Kampagne bei der Zielgruppe zünden wird. Befragen Sie einfach Ihre bestehenden Kunden. Diese kennen Ihr Produkt und können Ihnen Feedback auf Ihre Kampagnen geben, bevor Sie mit der falschen Strategie Ihr Marketingbudget ausgeben.

Markenwahrnehmung

Vertreiben Sie ein hochwertiges Markenprodukt, oder liegt Ihre Positionierung im Anbieten von unterschiedlichen Marken? In beiden Fällen sollte Sie Ihre Zielgruppe kennen. Wie marken-affin sind Ihre Kunden? Mit einer kurzen online Befragung erhalten Sie wichtige Erkenntnisse zu den demografischen Merkmalen und der Affinität zu Marken, um Ihre Marketingstrategie zu optimieren.

Ihre Vorteile von Marktforschungsbefragungen

Hohe Reichweite

Online-Fragebogen ermöglichen es Ihnen, ein sehr großes Publikum weltweit und in kurzer Zeit zu erreichen. Ihre Teilnehmer können bequem per E-Mail, über soziale Netzwerke oder über die eigene Webseite generiert werden. Veröffentlichen Sie eigenständig oder mit easyfeedback Ihre Marktforschungsumfrage und erhalten Sie direktes Feedback. Das erhaltene Feedback wird Ihnen wichtige Insights liefern, um Ihr Unternehmen oder Produkt noch erfolgreicher zu machen.

Echtzeit-Datenauswertung

Erhalten Sie per Klick Einblick in die Ergebnisse – in Echtzeit – und vergleichen Sie diese miteinander. So können Sie bereits früh erste Erkenntnisse über Trends, Chancen und Risiken erhalten, aber auch in Ihrer Umfrage enthaltenen Fragen zeitnah anpassen. Erstellen Sie unterschiedliche Reports und teilen Sie diese einfach per Link mit Abteilungsleitern, der Geschäftsführung oder weiteren Beteiligten Personen.

Kostensparend

Eine Online-Umfrage ist eine einfache und kostengünstige Forschungsmethode, quantitative Daten zu sammeln und auszuwerten. Aufgrund der digitalen Natur entstehen Ihnen weder Druck- noch Versandkosten. Zusätzlich sparen Sie, durch die fehlende händische Übertragung und Auswertung der Daten, Personalkosten.

Eine starke Vertrauensbasis für Ihre Marktforschung

Anonyme Teilnahme bei Umfragen mit easyfeedback

Anonymität on/off

Jede Teilnahme an easyfeedback Befragungen ist standardmäßig anonym. Jedoch ist es teilweise notwendig, dass die Teilnahme personalisiert stattfindet. Sie entscheiden selbst, wie weit Sie personalisieren möchten: Name, Wohnort, Zielgruppe oder komplett – es liegt in Ihrer Hand.
Umfragen mit easyfeedback sind sicher und DSGVO-konform

Serverstandort Deutschland

Die Sicherheit Ihrer Daten und Ihrer Kunden hat höchste Priorität. Mit easyfeedback setzen Sie auf eine Online-Umfragesoftware, welches die Anforderungen an den deutschen Datenschutz nach DSGVO erfüllt. Die Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten findet ausschließlich in Deutschland statt. Erfahren Sie hier alles über die Maßnahmen, und wie Sie datenschutzkonform Ihre Marktforschungsumfrage umsetzen können.

Umfragen und Fragebogen mit dem Umfragetool easyfeedback erstellen

easyfeedback - Software für Marktforschungsumfragen

Modern & Cross-Device optimiert

Geräteunabhängiger Einsatz

Umfragen von easyfeedback passen sich zu 100% automatisch an jedes Endgerät an. Egal ob Tablet oder Smartphone, mit easyfeedback können Ihre Marktforschungsteilnehmer Ihr eigenständiges Feedback ganz bequem und nutzerfreundlich übermitteln.

Umfrage bewerben

Mit easyfeedback können Sie Ihre Marktforschungsteilnehmer überall erreichen: Ob per E-Mail, eigene Webseite oder in sozialen Netzwerken. easyfeedback bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten, Ihre Marktforschungsumfrage zu bewerben.

Maximale Insights

Werten Sie Ihre Marktforschungsumfrage ohne Zeitverzögerung aus, setzten Sie individuelle Filter, einzeln oder kombiniert, oder vergleichen Sie Zeiträume, Teilnehmergruppen oder Antwortverhalten miteinander für tiefere Einblicke. Exportieren Sie das Ergebnis als XLS-, CSV-, SPSS- oder PDF-Datei.

Immobilienscout 24 ist begeisterter easyfeedback Nutzer

„Wir nutzen easyfeedback für interne und externe Umfragen – schnell, bequem und „easy”! Der unkomplizierte und herzliche Support zaubert uns ein Lächeln aufs Gesicht und wir freuen uns über die stete Weiterentwicklung der Plattform.“

Franziska Becker
Guild Lead User Experience Research
TUI ist begeisterter easyfeedback Nutzer

„Die Identifikation von Nutzerbedürfnissen gehört zum essentiellen Kern unseres Geschäfts. easyfeedback begleitet uns schon seit mehreren Jahren bei dieser Aufgabe. Wir schätzen besonders die intuitive Bedienbarkeit sowie den professionellen Support.“

Jennifer Fischer
Guest & Competitor Insights Analyst

Tipps ­   für erfolgreiche Umfragen

7 bewährte Praxis-Tipps für deinen nächsten Fragebogen

Der ultimative Leitfaden für hochwirksames Customer Experience Management

Wer ist mein Kunde? Probleme, Ziele und Bedürfnisse von Kunden identifizieren

Nahezu alles, was Sie über Marktforschung wissen müssen

Als Marktforschung bezeichnet man die systematische Erhebung, Aufbereitung, Analyse und Interpretation von Daten über die Marktbeschaffenheit einer Branche.

Die Daten und deren Interpretation dienen als unternehmerische Entscheidungshilfe beispielsweise für die Weiterentwicklung von Produkten und Dienstleitungen, zum Testen der Effektivität von Marketingmaßnahmen, das Identifizieren und Kennenlernen von Zielgruppen oder das Abschätzen von Marktrisiken.

Die Marktforschung hat grundsätzlich das Ziel, zu einem konkreten Untersuchungsgegenstand entscheidungsrelevante Erkenntnisse zu sammeln.


Mithilfe der erhobenen Daten können Unternehmen beispielsweise Märkte, in denen Sie agieren oder die sie anvisieren, besser kennenlernen und auf gewisse Situationen entsprechend reagieren.

Des Weiteren können mithilfe einer Marktforschung unter anderem die folgenden Ziele verfolgt werden:

1. Chancen und Entwicklungen entdecken

Mithilfe von Marktforschungs- und Wettbewerbsanalysen können bestehende sowie neue Märkte und Segmente kennengelernt sowie das Kaufverhalten der Zielgruppe und deren Bedürfnisse identifiziert werden.

2. Risiken erkennen und beschränken

Anhand einer gezielten Marktforschung können Risiken, welche beispielsweise durch die Einführung neuer Produkte oder neuer Wettbewerber entstehen, frühzeitig erkannt und beschränkt werden. Fehlentscheidungen durch falsche oder unüberlegte Handlungen, beispielsweise in der Preispolitik, in der Kommunikation oder in der Produktgestaltung, können mithilfe valider Daten minimiert werden.

3. Trends identifizieren

Wie hat sich der Markt, das Konsumverhalten oder auch die Nachfrage verändert? Welche technologischen Neuerungen und Innovationen gibt es? Gibt es Risiken oder Konflikte oder haben sich gesellschaftliche Werte und Bedürfnisse weiterentwickelt?

Mit einer Trendforschung können Veränderungen in der Gesellschaft in Bezug auf neue Auffassungen, Denkweisen, Verhaltens- und Konsumverhalten oder technologischen Vorlieben ermittelt werden. Ein Trend beschreibt grundsätzlich die zukünftige Richtung, in der sich die Gesellschaft bewegt. Als Teilgebiet der Marktforschung, können Sie durch die Identifizierung von Trends wertvolle Informationen sammeln und im Wettbewerb einen Schritt voraus sein. 


4. Strategieentwicklung und Entscheidungsfindung vereinfachen


Eine Marktforschungsanalyse gibt Ihnen weiterhin Hinweise darauf, wie Sie eine wirksame Unternehmensstrategie entwickeln und unterstützt Sie bei der Entscheidung, welche Produkte Sie wann am besten in den Markt einführen. Weiterhin können Sie anhand der gesammelten Daten Prognosen für die Marktentwicklung ableiten und so besser auf die Schwankungen des Marktes reagieren.

5. Erfolgskontrolle und Werbewirkungsforschung

Ein weiterer Aspekt der Marktforschung ist die Überprüfung, ob gesetzte Ziele oder gewünschte Werbewirkungen erreicht wurden.

Die Analyse, ob Werbung das Verhalten der potenziellen Käufer beeinflusst und ob sich dadurch ein ökonomischer Erfolg wie bspw. vermehrte Verkäufe einstellt, ist Teil der Überprüfung, unter der die Werbewirkungsforschung verstanden wird.

Grundsätzlich kann man die Marktforschung in verschiedene Bereiche aufteilen.

Eine Form der Marktforschung ist die primäre Marktforschung. Dabei handelt es sich um die erstmalige Erhebung von Daten, die beispielsweise durch Umfragen, durch Beobachtungen, durch Panelforschungen oder durch Experimente und Tests erhalten werden.

Eine zweite Form ist die sekundäre Marktforschung. Bei dieser Art von Forschung greift man auf bereits erhobene Daten zurück, welche für den eigenen Untersuchungsgegenstand aufbereitet, interpretiert und beispielsweise für Trendanalysen, Studien oder zu unternehmensinternen Zwecken verwendet werden.

Eine weitere Form der Marktforschung ist die demoskopische Marktforschung , bei der das menschliche Verhalten als Ursache der Marktverhältnisse erforscht wird. Dabei werden soziologische, psychologische und sozialpsychologische Gesichtspunkte zur Forschung herangezogen.

Des Weiteren gibt es noch die ökoskopische Marktforschung. Hier werden objektive Marktgegebenheiten wie Marktgröße, Marktpotenzial, Marktvolumen, Marktanteil und Marktwachstum erforscht.

Zum einen gibt es die quantitative Marktforschung bei der Daten über große und repräsentative Stichproben, beispielsweise durch (Online-)Umfragen, persönliche, schriftliche oder telefonische Befragungen, erhoben werden. Das Ziel dieser Erhebungsform ist das Einsammeln von messbaren Werten für das Erstellen einer statistischen Auswertung.

Zum anderen gibt es noch die qualitative Marktforschung, welche bei einer kleinen nicht repräsentativen Zielgruppe zum Einsatz kommt. Durch Interviews, Gruppengespräche oder psychologische Testverfahren sollen tiefere Einblicke entstehen. Die daraus resultierenden Ergebnisse werden inhaltlich auf den zu untersuchenden Kontext interpretiert.

Viele Unternehmen agieren oftmals aus dem Bauch heraus. Sie entwickeln beispielsweise Geschäftsmodelle oder Strategien, ohne die Zielgruppe und den Markt (richtig) zu kennen. So entstehen auch Produkte, die weder erwartungs- noch bedürfniskonform für die anvisierte Zielgruppe sind.

Dabei kann bereits eine einfach durchgeführte Marktforschung – in Form eines Fragebogens – wertvolle Erkenntnisse liefern, um möglichen Risiken solcher aus dem Bauch heraus getroffenen Entscheidungen zu reduzieren. Zudem können Produkte und unternehmerische Handlungen so zielführend gelenkt werden, um Umsatz zu genieren und wettbewerbsfähig zu bleiben.

Aber auch um fortlaufend neue Trends und Chancen zu identifizieren oder Kundenbedürfnisse sowie Veränderungen im Markt frühzeitig zu erkennen, macht es für Unternehmen Sinn, Marktforschung als wichtige Disziplin im Unternehmen zu etablieren.

Je nach Art der Befragung, der verfolgten Zielsetzung und der Form der Marktforschung gibt es unterschiedliche Methoden und Instrumente, um valide Daten zum Untersuchungsgegenstand zu erheben. Nachfolgend haben wir Ihnen die wichtigsten Instrumente der Marktforschung kurz erläutert:

Experimente:
Experimente ermöglichen es beispielsweise im Rahmen von Markt- und Produkttests Werbemaßnahmen auf Wirksamkeit zu überprüfen oder zu erforschen, inwieweit das Verpackungsdesign den Kauf von Produkten fördert. Grundsätzlich dient ein Experiment dazu, die Ursache, Wirkung und die Zusammenhänge unter kontrollierten Bedingungen zu überprüfen.

Messungen:
Eine Messung eignet sich immer dann als Instrument, wenn es um die Erforschung von Sachverhalten mithilfe von fixen Maßgrößen wie Gewicht oder Zeit geht. Diese können mit einer Messung konkret festgehalten und verglichen werden.

Befragungen:
Egal ob online, schriftlich, telefonisch oder persönlich durchgeführt, Befragungen sind immer noch eine der gängigsten Methoden in der Marktforschung, um wertvolle Daten zur Untersuchung von Sachverhalten zu Erheben.

Befragungen haben den Vorteil dass sie, je nach Durchführungsform, kostengünstig und flexibel einsetzbar und skalierbar sind, eine breite Masse angesprochen werden kann und die erforderlichen Daten relativ schnell vorliegen. Es gibt noch viele weitere Vorteile, warum Befragungen nicht umsonst eines der gebräuchlichsten Erhebungsinstrumente in der Marktforschung sind.

Interviews:
Wohingegen es bei Befragungen darum geht, schnell und einfach Informationen von einer breiten Masse zu erhalten, können durch Interviews aufgrund des höheren Arbeitsaufwandes zwar weniger, dafür qualitativere Befragungen durchgeführt werden.

Interviews können persönlich oder telefonisch durchgeführt werden und je nach Gesprächsverlauf können tiefergehende Fragen an die Teilnehmer gestellt werden.

Social Media Listening:
Wissen Sie, wie Ihre Marke, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung in den sozialen Medien wahrgenommen wird? Mit dem sogenannten Social Media Listening können unternehmens- oder produktgebundene Likes, Kommentare, Tweets und mehr in den sozialen Netzwerken verfolgt werden.

Das „Zuhören“ und das Sammeln dieser Informationen hilft Unternehmen dabei, das Image ihrer Marke zu erforschen, die Erwartungen und Bedürfnisse der Verbraucher an das Unternehmen und das Produkt kennenzulernen und mit dem Wissen Verbesserungspotenziale zu identifizieren und Marketingkampagnen besser auszurichten.

Fokusgruppen:
Bei einer Fokusgruppe handelt es sich um eine flexible Forschungsmethode, bei der sich mehrere Personen zusammen mit einem geschulten Moderator – beispielsweise an einem neutralen Ort oder über einen digitalen Kanal – treffen, um über ein bestimmtes Thema zu diskutieren. Der Moderator hat dabei die Aufgabe, die Unterhaltung der Fokusgruppen zu leiten und damit so viel wertvolles Feedback wie möglich zu erhalten.

Gerade die Forschung mit Fokusgruppen ermöglicht es, ehrliches und direktes Feedback zu erhalten und tiefer in das Thema einzutauchen.

Panels:
Möchte man in regelmäßigen Abständen und über einen längeren Zeitraum eine gleichbleibende Gruppe an Personen zum selben Thema befragen, dann eignet sich die Panelbefragung als repräsentative Forschungsmethode. Das wiederholte Abfragen dieser Teilnehmergruppe ermöglicht das Messen und Untersuchen von Veränderungen im Zeitablauf, beispielsweise bei der Erforschung des Konsumverhaltens von Verbrauchern.

Tagebuchstudien:
Wenn Produkte hinsichtlich Nutzung und Verwendung über einen längeren Zeitraum beobachtet werden sollen, eignen sich Tagebuchstudien als wertvolles Forschungsinstrument. Hierbei werden die Forschungsteilnehmer gebeten, ihre Verhaltensweisen und Nutzungsgewohnheiten zu einem bestimmten Produkt in Form eines Tagebuchs festzuhalten. Dort schreiben sie alles auf, was sie im Zusammenhang mit dem Produkt tun.

Anschließend werden diese Tagebücher analysiert und ausgewertet hinsichtlich der Häufigkeit der Nutzung, der Funktionsweise, der Erwähnung von Problemen während der Verwendung und vielem mehr.

Dokumentenanalysen:
Die Dokumentenanalyse ist ein Forschungsinstrument bei der Daten aus früheren Projekten und Entwicklungen erhoben, verwaltet und gespeichert werden. Diese Daten werden aus unterschiedlichen und bereits existierenden Informationsquellen wie Textdateien, Bildern, Videos, Skizzen, Bücher und mehr gebildet und in Bezug auf die untersuchende Fragestellung interpretiert.

Der besondere Vorteil dieser Datenerhebungstechnik liegt in dem geringen Aufwand bei der Erhebung der Daten selbst, da alle Informationsquellen bereits vorliegen und gegebenenfalls keine nachträglichen oder weiteren Dokumentationen benötigt werden. Des Weiteren wird der Betriebsablauf nicht gestört und die Datenanalyse kann zu jeder Zeit unterbrochen und fortgesetzt werden.

Jedoch muss bei dieser Art der Forschung hinterfragt werden, ob die verwendeten Informationsquellen zum Untersuchungsgegenstand passen, wie aktuell oder zeitgemäß diese sind und ob die Interpretation der Daten nicht vielleicht zu viel Spielraum ermöglicht.

Prinzipiell ist die Marktforschung ein Mittel zur Informationsgewinnung, welches als Entscheidungshilfe für die strategische Ausrichtung eines Unternehmens dient.

Je nach Forschungszweck kann die Marktforschung flexibel in unterschiedlichen Gebieten eingesetzt werden, um entscheidungsrelevante Daten zu erheben und zu analysieren. Beispiele für den Einsatz einer Marktforschung sind Wettbewerbs- und Zielgruppenanalysen, das Messen der Kundenzufriedenheit und der Kundenbindung oder Analysen zur Produkt- und Preisfindung.

Auch die Erforschung der eigenen Marke in Bezug auf Wahrnehmung und Image stellt ein weiteres Beispiel für den Einsatzbereich der Marktforschung dar.

Am Ende geht es bei der Marktforschung – unabhängig vom Anwendungsgebiet – darum, Trends und Chancen zu entdecken, neue Erkenntnisse zu sammeln und das Risiko für Fehlentscheidungen zu senken.

Entscheidet man sich dafür, eine Marktforschung zu einem bestimmten Untersuchungsthema durchzuführen, so muss die Durchführung vorab gut durchdacht sein, um mögliche Fehler zu vermeiden. Um Ihnen eine systematische Herangehensweise an die Hand zu geben, haben wir Ihnen nachfolgend den Ablauf einer Marktforschung in 5 Punkten zusammengefasst:

1. Problemformulierung und Zielsetzung
Zu Beginn der Marktforschung steht die Analyse der Ausgangsbedingungen und der Zielsetzung. Welche Daten benötige ich, um mein Problem zu beseitigen bzw. Ziel zu erreichen? Welche Marketingfragestellung habe ich?

2. Wahl des Forschungsdesigns
Hier geht es darum den Informationsbedarf exakt zu definieren und ein geeignetes Design zur Beschaffung der Daten zu entwickeln. Wichtige Punkte sind hier unter anderem die Definition/Auswahl der zu befragenden Zielpersonen, die Wahl der Datenerhebungs- und Auswertungsmethode, die Festlegung des Zeitplans.

3. Datenerhebung
Wenn die Datenerhebungsmethode feststeht, werden die Daten erhoben. Dies kann auf verschiedenen Wegen erfolgen, beispielsweise schriftlich, persönlich, telefonisch oder internetbasiert.

4. Datenanalyse und Dateninterpretation
Nach der Datenerhebung folgt die Datenanalyse und -interpretation. Hier werden die Daten zunächst aufbereitet und anschließend in einen Kontext für das Unternehmen gesetzt. Hieraus ergeben sich die Konsequenzen für anstehende Entscheidungen.

5. Ergebniskommunikation
Nach der Analyse und Interpretation der Daten werden diese abschließend, beispielsweise in Form eines Berichts oder einer Präsentation, aufbereitet und an Entscheider sowie Nutzer dieser Forschung kommuniziert.

Ganz einfach. Marketing ist dafür da, durch geeignete Werbemaßnahmen den Absatz eines Unternehmens zu steigern. Die eingesetzten Werbemaßnahmen zielen dabei auf die Bedürfnisse, Wünsche und Erwartungen der potenziellen Kunden ab.

Nun, um diese Bedürfnisse, Wünsche und Erwartungen des potenziellen Kunden in Erfahrung zu bringen, benötigt man eine systematisch betriebene Forschung. Mithilfe der Marktforschung kann beispielsweise die Zielgruppe definiert und der Bedarf dieser Zielgruppe ermittelt werden. Es werden Informationen gesammelt, die beispielsweise dabei helfen, eine Marketingstrategie zu entwickeln, um beispielsweise Werbekampagnen oder Social Media Aktionen gezielter an die Bedürfnisse dieser Zielgruppe auszurichten.

Aber auch für die Produktentwicklung können diese Daten sinnvoll verwendet werden, sodass Produkte marktgerecht und erwartungskonform optimiert werden.

Sollen Entscheidungen über die künftige Marketingstrategie oder unternehmerische Ausrichtung fallen, dann kann die Marktforschung mit interpretierten Daten einen wertvollen Beitrag dazu leisten, die Unsicherheiten bei der Entscheidungsfindung zu reduzieren.

Ganz einfach. Wenn Sie eigenständige Online-Marktforschungsumfragen bereits mit wenigen Klicks erstellen und durchführen wollen, dann ist easyfeedback genau das richtige für Sie. Mit unseren vielfältigen Einladungsoptionen ermöglichen wir Ihnen ein sehr großes Publikum weltweit, kostengünstig und in kurzer Zeit zu erreichen.

Ist Ihr Forschungsvorhaben zudem international ausgerichtet, so können Sie Ihrem Fragebogen beliebig viele Sprachen hinzufügen. Sie legen Wert auf eine anonyme Teilnahme? Umfragen mit easyfeedback sind standardmäßig zu 100 % anonym. Sollen die Teilnehmer ein höheres Vertrauen in die Anonymität der Befragung erhalten, so bieten wir eine Anonymitäts-Funktion an, welche bei Aktivierung ein zusätzliches Siegel einblenden lässt.

Laden Sie die Teilnehmer nach Fertigstellung Ihrer Umfrage beispielsweise ganz bequem per E-Mail, über die sozialen Medien, per QR-Code oder über die eigene Webseite ein und erhalten Sie Einblick in die Ergebnisse in Echtzeit.

Mit unserer Echtzeitauswertung bekommen Sie bereits früh Erkenntnisse über Trends, Chancen und Risiken. Filtern Sie die Antworten nach Zeiträumen, Teilnehmergruppen oder dem Antwortverhalten, vergleichen Sie die Umfrageergebnisse in Form von Diagrammen und Tabellen miteinander oder exportieren Sie Ihre Forschungsdaten zur Weiterverarbeitung. Easyfeedback bietet Ihnen umfangreiche Auswertungsmöglichkeiten für maximale Insights.

Zu guter Letzt: Machen Sie sich um den Datenschutz keine Gedanken, wir übernehmen das für Sie. Denn Umfragen mit easyfeedback sind DSGVO-konform und laufen ausschließlich über Server in Deutschland.
Probieren Sie easyfeedback einfach aus und profitieren Sie von den Vorteilen unserer Tools.

TUI Logo

Guest Experience up!“ und „People Engagement up!” sind zwei unserer wichtigsten Ziele in TUI Destination Experiences. Um diese Ziele zu erreichen, müssen wir uns selbst immer wieder herausfordern und weiterentwickeln – wer gibt hierzu bessere Impulse als unsere Gäste und unsere Kollegen? Wir nutzen easyfeedback für interne und externe Umfragen – schnell, bequem und „easy“! Der unkomplizierte und herzliche Support zaubert uns ein Lächeln aufs Gesicht und wir freuen uns über die stete Weiterentwicklung der Plattform. Eine klasse Möglichkeit, immer am Puls unserer Kunden und Kollegen zu sein!

Jennifer Fischer
Guest & Competitor Insights Analyst

Sie befinden sich in professioneller Gesellschaft

  • Market-Leader aus den unterschiedlichsten Branchen nutzen easyfeedback
  • Mehr als 60 Mio. Teilnehmern haben bereits an Online-Umfragen teilgenommen, die über das easyfeedback Umfragetool erstellten wurden
  • Hohe Kundenzufriedenheit und -treue über mehrere Jahre hinweg
Referenzkunden die easyfeedback nutzen

Tausende Unternehmen haben bereits mit easyfeedback Umfragen erstellt.
Und es werden täglich mehr  

TUI nutzt easyfeedback als Umfragetool

Starten Sie Ihr Marktforschungsprojekt mit Feedback aus Befragungen