Die Fragebogenkonzeption: Begeistern Sie Ihre Teilnehmer von Anfang an

Der perfekt konzeptionierte Fragebogen

Die Zielsetzung

Bevor Sie mit der Ausgestaltung der ersten Frage beginnen, setzen Sie sich hin und legen Sie das Ziel des Fragebogens fest. Was möchten Sie mit der Befragung erreichen?

Wenn Sie am Anfang kein Ziel definieren, werden Sie ihr Ziel auch nicht erreichen. Klingt abgedroschen, ist aber wahr.

Grundsätzlich kann jede Befragung in drei Zielgruppen aufgeteilt werden: Kunden, Mitarbeiter und Marktforschung. Wobei Marktforschung auch ein Teil von Kunden ist.

Im Bereich Kunden gibt es eine weite Spreizung der Definition: Sind es Endkunden, Geschäftskunden oder zukünftige Kunden?

Wenn wir nun „Kunden“ als unsere Zielgruppe auswählen, dann benötigen wir eine genauere Spezifikation. Diese könnte wie folgt definiert werden: Endkunden (B-2-C), Erstbesteller.

Die Zielsetzung könnte dann so definiert werden:

Mit der Online-Befragung sollen alle Neukunden (Erstbesteller) im B-2-C Bereich auf Ihre Erfahrungen im Bestellprozess befragt werden, um mögliche Schwachstellen zu identifizieren und mehr Umsatz durch einen optimierten Bestellprozess zu erzielen.

Mit dieser Definition haben Sie die perfekte Vorbereitung getroffen, um einen konkreten und optimierten Fragenbogen zu entwerfen.

Die Auswahl der richtigen Fragen (3/12)

Erstellen Sie jetzt Ihren Fragebogen

Umfrage erstellen