Umfragen begleitend zum Studium
und im Bildungswesen

Studentenumfragen

Vorteile des easyfeedback Umfragetools:

CheckIntuitive Bedienung
CheckKeine Installation
CheckHochwertige Designvorlagen
CheckErgebnisse in Echtzeit

Jetzt starten Umfrage Vorlagen

Schatten
PollPool

Kostenlose Teilnehmer

Auf der Suche nach Umfrageteilnehmern? Mit PollPool finden Sie schnell und kostenlos Teilnehmer für Ihre Umfrage. Einfach den Umfragelink auf PollPool teilen und Teilnehmer erreichen!

Umfrage teilen

Schatten

Umfragen sind für Dozenten und Studierende gleichermaßen von Bedeutung. Während bei Lehrenden Umfragen für die Organisation und Beurteilung auf dem Campus bzw. Hochschule zum Einsatz kommen, sind Umfragen für Studierende ein wichtiges Instrument um Thesen und Ausarbeitungen mit aussagekräftigen Ergebnissen zu stützen. Beidermaßen wird mit Umfragen wichtiges Feedback erhoben und hilft bei der Evaluation und Forschung.

Studentische Evaluation mittels Umfragen

Während Ihres Studiums werden Sie immer wieder mit Aufgaben konfrontiert in denen Sie Ihre Thesen mit aussagekräftigen Zahlen stützen müssen. Ein Gefühl für eine Situation oder einen Markt zu haben reicht nicht aus. Nur mit „echten“ Werten (Ergebnisse) aus einer Befragung können Sie Ihre Arbeit stützen. Mit easyfeedback steht Ihnen ein Umfragetool zur Verfügung mit dem Sie schnell und komfortabel eine Befragung aufbauen und eine Evaluation durchführen können.

Beispiele für den studentischen Einsatz einer Umfrage zur Evaluation:

Bachelor- und Masterarbeit
Zum Ende des Studiums (Bachelor oder Master) steht die Abschlussarbeit an, welche der krönende Abschluss des Studiums werden soll. Hier erarbeiten Sie ein Thema nicht nur oberflächlich, sondern gehen tief in die Materie. Mit einem passendem Fragebogen können Sie Ihre Thesen aussagekräftig hinterlegen und direkt in Ihre Arbeit einbauen. Nutzen Sie das Potenzial einer Umfrage für Ihre Abschlussarbeit.


(Markt-)Forschung
Nicht nur zum Abschluss des Studiums werden empirische Arbeiten benötigt. Auch während der einzelnen Semester als Einzel- oder Gruppenarbeit. Mit easyfeedback können Sie in Gruppen oder alleine Umfragen aufbauen und für Ihr Studium nutzen. Entwerfen Sie einen Fragebogen und laden Sie Ihre Zielgruppe ein. Die automatische Darstellung der Ergebnisse zeigt Ihnen sofort die Ergebnisse für Ihre Evaluation.

Umfragen im Bildungswesen

Für Dozenten und Lehrende sind Umfragen ein probates Mittel um Lehrveranstaltungen bewerten zu lassen, Studenten und Eltern in die Prozesse miteinzubeziehen oder ein Feedback zu organisatorischen Abläufen zu erhalten. Ob an Hochschulen, Universitäten oder allgemein bildenden Schulen – Umfragen können zu vielfältigen Themen genutzt werden und bringen ein schnelles Ergebnis gegenüber einer Papierbefragung.

Beispiele für den Einsatz von Umfragen im Bildungswesen:

Eltern einbeziehen
Gerade in jungen Jahren der Schüler haben Eltern ein genaues Auge auf Ihre Kinder und somit auf die Lehrinhalte und dem sozialen Umfeld in der Schule. Über Befragungen können Eltern in die Prozesse direkt miteinbezogen werden und Ihnen Feedback geben: Wo wünschen sich Eltern mehr Unterstützung? Welche Bereiche sollten stärker gefördert werden? Aber auch im Bereich des Organisatorischen, wie z.B. Elternabende, bieten sich Umfragen als ideales Instrument zur Abstimmung und Nacharbeitung an.


Lehrveranstaltungsbewertung (Schüler-/Studentenzufriedenheit)
Sind Ihre Schüler/Studenten unaufmerksam oder stören sie den Unterricht? Dies kann ein Indiz dafür sein, das die Lehrinhalte nicht optimal abgestimmt sind. Desinteresse der Schüler/Studenten nagt an der Motivation der Dozenten und Lehrenden. Dabei kann dies durch eine Lehrevaluation bei den Schüler/Studenten vermieden werden. Befragen Sie Ihre Schüler/Studenten zu den durchgeführten Lehrinhalten und stimmen Sie die Lehrveranstaltung mit denen, für einen besseren Unterricht, ab.

Feedback aus dem Kollegium (Dozentenzufriedenheit)
Wie bei den Schülern/Studenten, spielt auch das Feedback und somit die Zufriedenheit der Dozenten und Lehrenden eine wichtige Rolle. Nur wenn sie mit dem Umfeld zufrieden sind, werden sie auch einen optimalen Einsatz zeigen. Durch eine Dozenten-/Lehrendenbefragung kann die Schulleitung dies herausfinden und Defizite erkennen. Eine Zufriedenheitsbefragung (gleicher Fragebogen) sollte hier in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden, um Veränderungen bei den Lehrenden sichtbar zu machen.


Lehrer- und Schülerumfragen
Neben spezifischen Umfragen zu den Lehrinhalten oder der Zufriedenheit der Dozenten, können Umfragen auch für allgemeine/globale Prozesse genutzt werden. Z.B., wenn Veränderungen am Campus oder in der Kantine geplant sind oder zur Abstimmung für bevorstehende Sommerfeste u.ä.
Online Umfragen sind schnell aufgebaut und können von jedem Internetzugang durchgeführt werden. Heutzutage, wo jeder Schüler, Student und Dozent ein Smartphone besitzt, können Befragungen schnell und überall angeboten werden. Der Umfragelink kann z.B. in einen QR-Code verpackt werden, welcher mit einem Smartphone zu entschlüsseln ist und direkt zur Umfrage führt.

Welche Punkte sind bei studentischen Evaluationen und im Bildungswesen zu beachten und wie wird der Fragebogen optimal aufgebaut?

Nachfolgend ein paar Tipps um eine Umfrage zu dem Thema „Studentische Evaluation“ und „Lehrveranstaltungsbewertung“ zu erstellen:

Check

Layout:
Wählen Sie ein schlichtes Layout über den Layoutkonfigurator. Keine bunten Elemente, die von der Befragung ablenken. Schlicht und simpel an das Coporate Design der Schule oder Universität angelehnt. Über Farbwähler und Schriftauswahl können Vorgaben umgesetzt und ein Logo hochgeladen werden. Für eine studentische Evaluation bietet es sich an ein thematisch ansprechendes Design zu wählen. Wird eine Marktforschung zu einem Produkt oder Firma durchgeführt, kann das Layout mit dem entsprechendem Logo unterstützt werden.


Check

Aufbau des Fragebogens:
Konzentrieren Sie sich auf die wichtigsten Fragen und strecken Sie den Fragebogen nicht unnötig in die Länge. Die Geduld der Teilnehmer ist nicht unendlich. Vermeiden Sie ebenfalls Negationen und doppelte Fragen in einer Frage, die unmissverständlich sein können. Idealerweise platzieren Sie pro Seite eine Frage/Thema.
Zum Schluss optimieren Sie die Layoutbreite (Layoutkonfigurator) der Umfrage an die breiteste Frage.


Check

Mehrsprachiger Fragebogen:
Wenn an Ihrer Hochschule oder Universität vorzugsweise zwei Sprachen gesprochen werden oder es sich um einen internationale Schule handelt, können und sollten Sie den Fragebogen in zwei Sprachen aufbauen. Dadurch erhält jeder Teilnehmer die Möglichkeit die Umfrage in seiner Lieblingssprache zu durchlaufen.


Check

Einladung:
Je nach Art der Umfrage stehen Ihnen vielfältige Einladungsmöglichkeiten zur Verfügung. Bei einer Befragung für alle Studenten und Schüler können Sie den Umfragelink im Intranet platzieren und/oder am schwarzen Brett aushängen. Wenn Sie Ihre Teilnehmergruppe kennen, bietet sich das E-Mail Einladungstool an mit dem Sie persönlich einladen können.


Check

Persönliche Ansprache:
Die persönliche Ansprache ist immer der Anonymen vorzuziehen. Sobald Sie Ihre Teilnehmergruppe, Eltern oder das Kollegium namentlich kennen und Ihnen die E-Mail-Adresse bekannt ist, können Sie über das E-Mail Einladungstool im Umfragetool die Ansprache personalisieren.


Check

Datenschutz:
Wie bei jeder Befragung spielt der Datenschutz auch hier eine wichtige Rolle. Alle Umfragen von easyfeedback sind standardmäßig mit dem SSL-Verschlüsselungsverfahren gesichert. Dadurch geben wir Ihnen und den Befragten zu jeder Zeit maximale Sicherheit. Ebenfalls ist das Umfargetool, wo Sie den Fragebogen zur Umfrage aufbauen, mit dem SSL-Verschlüsselungsverfahren gesichert. Zusätzlich bieten wir jedem Kunden einen kostenlosen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung an. Über unseren Datenschutz und das Sie jeder Zeit Herr Ihrer Daten sind, können Sie sich hier informieren: Datenschutzerklärung verständlich >

Wir wissen um die sensiblen Daten, die bei Umfragen gesammelt werden. Daher geben wir Ihnen nach den deutschen Datenschutzbestimmungen bei Ihren Umfragen maximalen Schutz.


Das Konzept und die Festlegung der Ziele ist der erste Schritt. Planen Sie Ihre Umfrage sorgfältig, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen.